TÄ Helena Schneider

Tierärztin

  • Fachtierärztin für Wirtschafts-, Wild- und Ziergeflügel (Landestierärztekammer Hessen)
  • Laufende Promotion zum Thema „Untersuchungen zur Kryokonservierung von Psittazidensperma am Beispiel des Nymphensittichs (Nymphicushollandicus)“
  • Spezialgebiete: Spermaqualitätsuntersuchung und künstliche Befruchtung bei Vögeln
  • 2005 – 2011 Studium der Veterinärmedizin an der Justus-Liebig-Universität (JLU) Gießen
  • 2010 Tiermedizinisches Praktikum im LoroParque, Teneriffa, Spanien


Helena Schneider schloss 2011 ihr Tiermedizin-Studium in Gießen ab und ist seit Mai 2016 als Tierärztin in der Praxis für Vögel und Reptilien Berlin tätig. Aufgrund ihrer vorher langjährigen Arbeit als Tierärztin in der Klinik für Vögel und Reptilien der Justus-Liebig-Universität Gießen (2011 - 2016) verfügt sie über umfangreiche praktische Erfahrungen und operative Fertigkeiten im Bereich der Vogel- und Reptilienmedizin. Als Papageien- und Reptilienhalterin beschäftigt sich Frau Schneider auch privat mit den Anforderungen dieser exotischen Tiere. Sie zeigt darüber hinaus sowohl in ihrer tierärztlichen Arbeit als auch in ihrer Freizeit ein starkes Engagement für den Schutz bedrohter Tierarten, insbesondere auch bedrohter Papageienarten durch ihre Mitgliedschaften in der Zoologischen Gesellschaft für Arten- und Populationsschutz e.V. (ZGAP) sowie dem Fonds für bedrohte Papageien (FbP) sowie durch ihr tierärztliches Fachgebiet der künstlichen Befruchtung von Papageien zur Erhaltung seltener Arten.
Darüberhinaus hat Helena Schneider während ihrer universitären Laufbahn zahlreiche wissenschaftliche Vorträge auf Fachkonferenzen gehalten sowie Veröffentlichungen verfasst.
  So finden Sie uns